Direkt zum Inhalt

| Für Sie gelesen: „Ich dachte, älter werden dauert länger“ Autorin empfiehlt ELASTEN

Für ihr Buch hat Autorin Lucinde Hutzenlaub ELASTEN getestet – mit bemerkenswerten Ergebnissen

(js) 

Das Alter, so sagt man, ist nur eine Zahl und sowieso ist man nur so alt wie man sich fühlt. Dennoch kommen manchmal Zweifel auf. So war es auch bei Lucinde Hutzenlaub, die in ihrem Buch: „Ich dachte, älter werden dauert länger“ mit Co-Autorin Heike Abidi die Problemchen des Älterwerdens beleuchtet.

Mit Falten und trockener Haut wollte sich Autorin Lucinde Hutzenlaub nicht so einfach abfinden. Für ihr Buch: „Ich dachte älter werden dauert länger“ war sie auf der Suche nach einer Lösung und machte dafür einen Selbstversuch mit ELASTEN. Jetzt verkündet sie in ihrem Buch stolz: „Ladys, ich kann zwar nur für mich selbst sprechen, aber ich kann eine Verbesserung spüren!“ Nach acht Wochen bemerkte Lucinde Hutzenlaub deutliche Veränderungen an ihrem Hautbild: „Meine Haut an Armen und Beinen ist viel weniger trocken und fühlt sich straffer an“, freut sich die Autorin. Zudem räumt sie mit einem Irrglauben auf: Fälschlicherweise wird behauptet, dass die Inhaltsstoffe in der Magensäure zerstört werden: „Die Kollagen-Peptide in ELASTEN werden zwar tatsächlich im Magen zerkleinert, aber nur so können sie auch wirklich effektiv aufgenommen werden und erst richtig was bewirken“, erklärt die 50-Jährige. 

Erfahren Sie mehr zu den Effekten von ELASTEN!


Quelle: „Ich dachte, älter werden dauert länger! – Lucinde Hutzenlaub & Heike Abidi 2018 / QUIRIS
Bild: © „Ich dachte, älter werden dauert länger! – Lucinde Hutzenlaub & Heike Abidi 2018